Zum Inhalt springen

Klinik Sankt Elisabeth spendet anlässlich des 20jährigen Jubiläums von SPORTOPAEDIE und THERASPORT an die Hilfsorganisation humedica.

7.08.2018

20 Jahre SPORTOPAEDIE und THERASPORT an der Klinik Sankt Elisabeth, waren in diesem Jahr nicht nur Grund zum feiern, sondern auch Anlass für eine Spende an die Hilfsorganisation humedica, für die auch der Gynäkologe und Belegarzt der Klinik Sankt Elisabeth Herr Wolfgang Heide immer wieder ehrenamtlich im Einsatz ist.

Hier die Danksagung die uns von humedica erreichte:

„Immer im Einsatz für Menschen in Not. Nach Erdbeben, Taifunen oder Überschwemmungen leistet die Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica seit fast 40 Jahren schnelle und effiziente Katastrophenhilfe. Dank erprobter Standardmechanismen und stets bereitstehender Hilfsgüter ist humedica in der Lage, bereits kurz nach Bekanntwerden einer Katastrophe in die betroffene Region aufzubrechen und gehört somit immer wieder zu den ersten internationalen Organisationen in einem Krisengebiet. Dabei greift humedica auf ein erfahrenes Team aus ehrenamtlichen Medizinern und Koordinatoren zurück, die innerhalb weniger Stunden alles stehen und liegen lassen, um Menschen in Not zu helfen.

Und auch nach einer Katastrophe lässt humedica die Menschen nicht allein. An vielen Orten der Erde betreibt die Hilfsorganisation, häufig in Zusammenarbeit mit dem Außen- und dem Entwicklungsministerium, langfristige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit, vor allem in den Bereichen Bildung und Gesundheit. Finanziert wird die humanitäre Hilfe von humedica vor allem aus Spendengeldern.

Wir sagen ein herzliches „Dankeschön“ für die zweckfreie Spende der Klinik Sankt Elisabeth, die dort eingesetzt wird, wo sie am nötigsten gebraucht wird.

Heinke Rauscher

 

Heinke Rauscher
Referentin Unternehmenskommunikation
humedica e. V.
Kommunikation
Goldstraße 8
87600 Kaufbeuren
Deutschland
Telefon 0049 (0) 8341 966 148 44
Mobil 0049 (0) 151 7131 1983

Fax 0049 (0) 8341 966 148 13

 

Quelle: Foto humedica „