Zum Inhalt springen

Informationsveranstaltung am 12.04.2017 zum Thema „Erholung und Beanspruchung im Profifußball aus Sicht des Sportpsychologen“

14.03.2017

Erholung und Beanspruchung im Profifußball aus Sicht des Sportpsychologen

Vortrag für Trainer, Mediziner, Physiotherapeuten und Betreuer von Sportlern

Dr. Philipp Laux, ehemaliger Bundesligaprofi und Torwarttrainer ist heute Teampsychologe des VfB Stuttgart. In seinen Seminaren und Coachings vermittelt er wichtige Inhalte über die Themen Teamarbeit, Führung und Stressmanagement im Spitzensport.

Der promovierte Diplom-Psychologe erläutert, was Teams und Spieler stark macht oder schwächt. Viele Muster der Teamdynamik und Führung hat Laux im Laufe seiner Karriere immer wieder erlebt. Nach Stationen bei Borussia Dortmund, SSV Ulm 1846 und Eintracht Braunschweig als aktiver Spieler, als Torwarttrainer des DFB und 1899 Hoffenheim, ist er als Sportpsychologe für die Vereine FC Bayern München (2008 – 2012) und RB Leipzig (2012 – 2015) aktiv gewesen. Seit 2015 ist er beim VfB Stuttgart tätig.

Er kennt alle wichtigen Perspektiven, aus denen der Spitzensport betrachtet werden kann.

Philipp Laux begleitete seine Teams als Spieler, Torwarttrainer und Psychologe insgesamt bei sechs Aufstiegen, zwei Deutschen Meisterschaften, einem DFB-Pokalsieg und zwei Champions League Finalteilnahmen. Aufgrund seiner Zusammenarbeit und Erfahrungen mit

Führungskräften aus dem Spitzensport ist er als Coach, Teamentwickler und Vortragsredner gefragt.

Wir freuen uns, dass wir mit dem Diplom-psychologen Dr. Philipp Laux einen ausgewiesenen Experten gewinnen konnten, der exklusiv für uns referieren wird.

 

Thema: Erholung und Beanspruchung im Profifußball aus sportpsychologischer Sicht

Datum: 12. April 2017

Beginn: 19:00 Uhr

Ort:       Klinik Sankt Elisabeth

             Vortragsraum

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung bis 05.04.2017:

Tel.: 06221 – 488 4039 oder 06221 – 488 4067

Mail: info@sankt-elisabeth.de

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dr. med. Pieter Beks                Norbert Lenke

 

Flyer_Informationsveranstaltung am 12. April 2017